Hilfe ich muss zum Zahnarzt

 6 Tipps damit Dich der Zahnarztbesuch nicht mehr stresst

Wem von euch geht es wie mir? 

Der Besuch beim Zahnarzt steht an und schon morgens liegen bei mir die Nerven blank.

Mir ist übel vor Angst, ich kann nichts essen, ich habe einen ganz hohen Muskeltonus, bin verspannt und es fällt mir schwer mich auf irgendetwas anderes zu konzentrieren.
Und das, obwohl ich einen wirklich guten, und einfühlsamen Zahnarzt habe.
Das ging jahrelang so, bis ich mir gesagt habe, dass kann so nicht weitergehen.

Du musst Dir etwas einfallen lassen, was den Stress aus dieser (unvermeidlichen) Situation herausnimmt, sonst machst Du Dich noch selbst kaputt.
Die folgenden Dinge haben sich bei mir bewährt und ich möchte sie mit euch teilen, denn vielleicht helfen sie euch ja auch.

Gut geplant ist halb gewonnen!

Normale Zahnarzttermine lege ich auf den frühen Morgen. Das hat den Vorteil, dass ich mich nicht solange aufregen kann und deshalb auch die Betäubungsspritzen besser wirken. Ihr kennt das vielleicht. Je aufgeregter man ist, desto mehr Betäubungsmittel benötigt der Zahnarzt.

Ich beginne den Tag mit einer Meditation. Das fährt den Kreislauf runter, entspannt die Muskeln und beruhigt den Geist.

Ich wähle ein Kleidungsstück, das hochgeschlossen am Hals sitzt und besprühe es mit meinem Lieblingsparfüm. So habe ich diesen angenehmen Geruch ganz schnell in meiner Nase und kann mich darauf konzentrieren, wenn ich auf dem Zahnarztstuhl sitze. Das lenkt den Focus hin zu etwas Angenehmen und weg von der aktuellen Situation. Konzentriere Dich voll und ganz auf Deinen Lieblingsgeruch.

Ich gehe raus aus der Situation, d. h. ich dissoziiere, ich sehe mich selbst wie in einem Video oder wie durch eine Glasscheibe beim Zahnarzt sitzen. Das hat den Vorteil, dass ich alle negativen Gefühle wie durch einen Filter erlebe und das ist nicht so wild. Dissoziieren kann jeder erlernen, es bedarf aber etwas der Übung.

Daher kommt jetzt meine ganz angenehme Übung für Dich

Setze Dich hin und schließe die Augen. Geh zu einer, für Dich, sehr angenehmen Situation in der Vergangenheit z.B. wie Du im letzten Urlaub am Strand sitzt und es Dir gut geht.
Stell Dir vor wie Du Dein jüngeres Ich im Video dort am Strand sitzen siehst. Du siehst Dich selbst als jüngeres ich, aber Du hast keine Gefühle zu dieser Situation.
Probiere jetzt das Gleiche mit einer für Dich negativen Situation aus und Du wirst feststellen, dass Du auch hier die negativen Gefühle nicht mehr fühlst.
Jetzt kannst Du dissoziieren und genau das machst Du, wenn Du das nächste Mal beim Zahnarzt sitzt.

Nach dem Zahnarztbesuch mache ich zunächst einen Spaziergang damit mein Kreislauf wieder in Schwung kommt. Außerdem nehme ich das homöopatische Mittel Nux vomica in einer D- Potenz um das Betäubungsmittel besser und schneller aus dem Körper zu bekommen. Nux vomica ist dafür das Mittel der Wahl, da es im Arzneimittelbild „Beschwerden nach Medikamentenmissbrauch“ hat und genau das ist eine Betäubung.

Richtig große Zahnop`s lege ich auf die Abendstunden, da fährt der Kreislauf von sich aus runter. Hier empfehle ich eine Mischung aus Arnika (Folge von Trauma) und Nux vomica (Folge von Medikamentenmissbrauch) und, sollte auch geschnitten worden sein, Staphisagria (Folge von Schnittverletzungen) alles als D-Potenz.

Auch achte ich darauf solche Termine nicht auf den Vollmond zu legen, da dann Wunden deutlich mehr bluten und schlechter heilen.
So jetzt kennst Du alle meine Tipps und Tricks und kannst hoffentlich entspannt zum nächsten Zahnarzttermin gehen.
Du hattest das Problem früher nicht? Erst nach einem furchtbaren Eingriff hast Du diese Angst entwickelt? Oder in Deiner Familie haben schon seit jeher alle Angst vorm Zahnarzt?

Dann verabrede Dich mit mir zu einer kostenlosen virtuellen Kaffeepause unter https://www.luxus-fuer-die-seele.de/virtuelle-kaffeepause/

Dort lernen wir uns kennen und ich sage Dir am Ende unseres Telefonates, ob und wie ich Dir helfen kann.

Ich freue mich auf Dich.

Herzlichst Deine Luxusseele

 

10 Comments

  1. Danke für deine Tipps zum Besuch beim Zahnarzt. Die Termine auf den Morgen zu legen, finde ich einen sehr hilfreichen Tipp. Wenn man noch ein wenig verschlafen ist, achtet man vielleicht auch nicht auf alle Dinge, die einem sonst Angst einjagen.

  2. Sehr schöner Artikel für Menschen die der Zahnarzt Besuch ein wenig stresst. Mir gefällt sehr die Übung Nr. 2 bei der man die Augen schließt und sich dadurch mehr entspannen kann. In 2 Wochen habe ich meinen nächsten Termin beim Zahnarzt und ich werde wahrscheinlich Prothesen bekommen also bin ich leicht aufgeregt aber dank ihren Tipps wird es bestimmt besser.

  3. Hans Brandt sagt:

    Hallo, vielen Dank für deinen tollen Rat. Meine Frau hat immer große Angst, zum Zahnarzt zu gehen. Ich denke, ich schicke ihr deinen Artikel. Zum Beispiel denke ich, dass Meditation vor dem Termin eine gute Idee ist.

    • annetteadmin sagt:

      Hallo Hans,
      Ja wenn das sogar durch einen Zahnarzt weiterempfohlen wird, dann kann es ja nur gut sein.
      Schön, das dir meine Tipps gefallen haben. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*